.

Historie

Der eingetragene, gemeinnützige Verein Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel ist die Fortführung des gleichnamigen Projekts, das von 2004 - 2009 durchgeführt wurde. Dieses Projekt wurde mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz unter der Trägerschaft der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz und der Lokalen Agenda 21 der Stadt Koblenz sowie der katholischen und evangelischen Kirche durchgeführt.

 

Im Verlauf des Projekts wurden Vortragsveranstaltungen (u. a. zum Thema Kirchenheizung) und Exkursionen zu vorbildlichen Kirchengemeinden organisiert, Kurse (Bau von Solarthermie-Modulen durch Konfirmanden) durchgeführt und Gemeinden bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Umweltschutz (Umbau des Pfarrhauses in Mendig) unterstützt. Schließlich konnte die Jugendhilfeeinrichtung Bernhardshof für die Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS II gewonnen werden.

Schon früh wurde nach Möglichkeiten gesucht die Arbeit des Projekts nach Beendigung der Förderung fortzusetzen und die bislang erfolgreiche Arbeit auf eine neue organisatorische wie finanzielle Basis zu stellen.

 

Die Gründung eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins wurde schließlich als sinnvollste Möglichkeit gewählt.

 

Am 6. Juli 2009 fand die Gründungsveranstaltung statt. Aus 28 Gründungsmitgliedern sind mittlerweile über 50 Vereinsmitglieder geworden.

 

Dieser Artikel wurde bereits 15144 mal angesehen.

Aktuelles

 

Hier (Größe: 0.43 MB; Downloads bisher: 402; Letzter Download am: 25.02.2024) finden Sie den Tätigkeitsbericht 2023.

Kirchengemeinde auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität

18.03.2024 18:00 - 18.03.2024 19:30

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29
.

xxnoxx_zaehler